ATI Aquaristik

ATI Sunpower 6x39 Watt inkl. ATI Röhren

  • 6x39 Watt
  • inkl. ATI Röhren nach Wahl
ArtNr.: 50050027
Lieferzeit 1-3 Tage

Ideale Meerwasserbeleuchtung | ATI Sunpower 6 x 39 W nichtdimmbare Version inkl. ATI Röhren nach Wahl
 

Die ATI Sun Power war schon immer für Ihre außergewöhnliche Lichtleistung unter den T5 Aquariumlampen bekannt. Um auch von der Optik keine Wünsche mehr offen zu lassen, hat ATI diese moderne Lichtechnik nun in der neuen Sunpower mit einem formschönen Design vereint.

Heraus kam nun eine neue ATI Sun Power in flacher Edelstahloptik mit einen zeitlosen eleganten Design. Aber nicht nur das ansprechende Design der Aquariumlampe hat es in sich. Das wahre Potential verbirgt die ATI Sunpower im inneren.
Durch ausgiebige Tests konnte eine verbesserte Luftführung verwirklicht werden, die im Ergebnis zu einer nochmaligen Steigerung des Wirkungsgrades der ATI Sun Power führte.

Für die außergewöhnlichen Lichtleistungen der ATI Sun Power sind neben dem verbessertem Temperaturmanagment* aber auch die exakt berechneten Einzelreflektoren aus High-tech Material verantwortlich. Dieses hochwertige Reflektormaterial, welches derzeit fast ausschließlich bei ATI in der Sun Power und im ATI Powermodul zu finden ist, führt zu einer bis zu 10% höheren Lichtausbeute gegenüber hochglänzenden Aluminiumreflektoren, wie man sie sonst üblicherweise in T5-Leuchten anfindet.

Die durch Schwingungdämpfer entkoppelten Lüfter sorgen nun für einen fast geräuschlosen Betrieb der Lampe. TÜV-geprüfte Stahlseilaufhängungen sorgen für ein stufenloses Verstellen der Sunpower in Höhe und Neigung. Eine Plexiglasscheibe sorgt für den notwendigen Spritzwasserschutz der Reflektoren und Leuchtmittel und lässt sich bequem von der Seite herausnehmen. Von Werk aus wird jede ATI Sun Power in zwei Kanäle aufgeteilt, wordurch sich seperate Röhrengruppen (z.B. Blauröhren für die Dämmerungsphase) schalten lassen.

Die neue ATI Sun Power vereinigt so viele nützliche Eigenschaften, welche einer extrem hohen Lichtausbeute zu Gute kommen und damit die Pflege von lichthungrigen Steinkorallen im Meerwasseraquarium weiter vereinfachen, mit überragender Lichtleistung und einem ansprechendem Design.

 *Temperaturmanagement bei T5-Leuchten

Die Wärmeentwicklung in T5-Leuchten ist eines der kritischsten Punkte und ein wesentlicher Faktor für den Wirkungsgrad einer Aquariumlampe. Insbesondere bei Leuchten mit vielen T5-Röhren (6,8,10 Röhren), wie sie oft in der Meerwasseraquaristik bzw. über dem Meerwasseraquarium erforderlich sind, entsteht eine starke Wärmeentwicklung auf engstem Raum, die unbedingt abgeführt werden muss. Denn wenn die Wärme nicht aus dem inneren der Aquariumleuchte abgeführt wird, wird die Lichtleistung der Röhren deutlich schwächer und auch die gesamte Elektronik leidet stärker.  Dies bedeutet für den Aquarianer einen häufigeren Wechselintervall der T5 Röhren und eine höhere Wahrscheinlichkeit eines defektes der EVG´s.

Selbst Lüftungsgitter im oberen Teil einer Leuchte nutzen aus unserer Erfahrung wenig, da eine freie Luftzirkulation an den Röhren immer durch flächig angeordneten Reflektoren verhindert wird. Kommt nun noch eine Spritzwasserschutzscheibe zum Einsatz, die aus Sicherheitsgründen für absolut notwendig gehalten wird, ist eine ausreichende Luftzikulation komplett ausgeschlossen und ein extremer Temperaturstau im Lampen Inneren vorprogrammiert.  Aus diesem Grund kommt man bei modernen T5-Leuchten, kaum um eine aktive "Zwangsbelüftung" herum. Nur so kann die enstehende Wärme auch zuverlässig und kontrolliert abgeführt werden und man muss nicht auf Spritzschutzscheiben, die für die Sicherheit wichtig sind, verzichten.

Damit die hochwertigen Sunpower Reflektoren erst gar nicht mit Wasser in Berührung kommen können und Sie sich erst gar nicht über die Reinigung der einzelnen Reflektoren Gedanken machen müssen, hat der Hersteller ATI den SUN POWER Leuchtbalken einen ganzheitlich und seitlich umfassenden Spritzwasserschutz aus Plexiglas verpasst. So lassen sich die lichtechnischen Vorteile der Silberreflektoren mit einem wartungsarmen und langen Betrieb vereinen. Nur so lässt sich zuverlässig ein Verspritzen von Röhren, Reflektoren und Fassungen vermeiden, was bei offenen Konstruktionen nur eine Frage der Zeit wäre, oder man müsste sie so weit(30cm) über dem Becken installieren, das dies zu deutlichen Verlusten im Lichteintrag zum Aquarium führt, was eine reine Energie- und Leistungsverschwendung wäre!

Durch den so erreichten ganzheitlichen Spritzwasserschutz der ATI  SUNPOWERS lässt sich dieser auch bedenkenlos wesentlich näher über die Wasseroberfläche plazieren, was ebenfalls zu deutlich höheren Beleuchtungswerten (+ 10 - 20 %) im Aquarium führt.
Da die Wärme durch die Lüfter seitlich am SUNPOWER entweicht und nicht direkt auf die Wasseroberfläche zielt, wird das Aquarium insgesamt wesentlich geringer erwärmt, was besonders in warmen Sommermonaten vorteilhaft sein wird.

Maße ATI Sun Power:

Länge:

  • 39 Watt = 888 mm  

Höhe:

  • 60 mm

Breite:

  • 340 mm


Die Vorteile nocheinmal im Überblick:

  1. aktive Kühlung = + 15 % mehr Leistung als vergleichbare Leuchten ohne Kühlung
     
  2. Silberreflektoren = +10 % mehr Leistung als Reflektoren mit einer anderen Beschichtung
     
  3. Betrieb nahe der Oberfläche möglich = + 15% mehr Leistung als Leuchten welche mit größerem Abstand zur Wasseroberfläche betrieben werden müssen
     
  4. sicherer Spritzwasserschutz für die gesamte Leuchte inkl. Röhren, Reflektoren und Fassungen
     
  5. nie mehr verkrustete Röhren und Reflektoren
     
  6. Verwendung von ausschließlich Markenkomponenten
     
  7. und das ganze zu extrem fairen Preisen

 Die Schritte der Weiterentwicklung:

  1. die aktive Kühlung  bringt ca.  + 15 %
     
  2. die High-Tech -Reflektoren bringen ca.  +10 %
     
  3. der Betrieb nahe der Oberfläche möglich ist, bringt ca. + 15%
     

Insgesamt lässt sich so eine nachmessbare Leistungssteigerung von 30 - 40% gegenüber der früheren Powerbalken vor zwei Jahren erzielen.

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Google Analytics erlauben: Nein | OK