Triton Methode
  1. 1
  2. 2

Spurenelemente-Verbindungen nach der Triton-Methode

19,50 € * 19,50 €/100ml
  • Phosphatadsorber auf Aluminiumbasis
  • Filtration auch mit anderen Methoden
ab 29,90 € * 29,90 €/kg

Hochreines unkontaminiertes Salz

29,90 € * 7,48 €/kg
  • Ideal für SPS Becken
11,99 € * 11,99 €/Liter
  • Karbonhärteerhöhung
  • Qualität und hohe Reinheit
12,90 € * 12,90 €/Liter
  • 10 l Großgebinde
  • Neu formuliertes Super Konzentrat
275,00 € * 6,88 €/l
Ratenkauf ab 14,20 € / Monat

Komplettversorgung für Korallen nach der TRITON Methode

29,99 € * 7,50 €/Liter
Komplettversorgung für Korallen nach der TRITON Methode
29,99 € * 7,50 €/Liter

Haupteinsatzgebiet bei Schwermetallbelastungen.

24,90 € * 249,00 €/Liter
  • Konzentrat für 10 Liter
  • Komplettversorgung für Korallen
11,90 € * 11,90 €/Liter
  1. 1
  2. 2

Die TRITON-Methode | Nachahmung von natürlichem Meerwasser im Aquarium & ganzheitliches Riffversorgungs-System

Triton Methode Hersteller Logo
Firmen Logo vom Erfinder der Triton Methode.
© Triton

Die Haltung von Meerestieren im Aquarium stellt jeden Aquarianer vor besondere Herausforderungen. Das Ziel der möglichst genauen Nachahmung von natürlichem Meerwasser ist hoch gesteckt und nicht immer leicht zu erreichen. Gleichzeitig wünscht man sich trotz dieser Schwierigkeit, die Haltung von Meerestieren, gerade auch empfindliche Korallen, im Aquarium so einfach wie möglich, ohne komplizierte Mechanismen und kostengünstig zu gestalten. Die 2008 eingeführte TRITON-Methode macht das möglich und hat die Meerwasseraquaristik damit revolutioniert. Sie vereint Altbewährtes mit neuen ergänzenden Aspekten. Sie arbeitet mit den modernen und hoch genauen HPLC- und ICP-OES-Messmethoden und ist speziell auf die Meerwassermessung zugeschnitten. Sie ermöglicht die Simulation von Meerwasser auf synthetische Art und ist derzeit eines der besten verfügbaren Systeme, um unkompliziert und einfach optimale Ergebnisse erzielen zu können.

Die TRITON-Methode eröffnet die Möglichkeit, in einem geschlossenen Aquarium natürliches Meerwasser nachzubilden und zu erhalten und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Aquarianer das an die Hand zu geben, was sie brauchen, um ihr Meerwasser zu testen, dessen Zusammensetzung zu verstehen und auftretende Probleme mit der Qualität des Wassers beheben zu können. Vorbei sind die Zeiten, in denen man als Aquarianer lediglich einige wenige chemische Parameter mit Farbkarten überwachen konnte und dabei über die tatsächliche Genauigkeit der Messwerte weitgehend im Unklaren blieb. Die TRITON-Methode ist ein ganzheitliches Riffversorgungs-System und kombiniert die Analyse von Meerwasser mit dessen ergänzender Behandlung. TRITON ermöglicht es erstmals, den Elementeverbrauch durch den Stoffwechsel der im Meerwasser lebenden Organismen sowie die Kontamination aus anderen Quellen genau nachzuweisen. Die Wasserqualität kann so konstant überwacht und die Lebensqualität der Aquarienbewohner nachhaltig verbessert werden. Ein ständiger Wasserwechsel erübrigt sich. Hinter der Erfindung und stetigen Weiterentwicklung der Methode steht die Idee und das Ziel, ein schönes und naturnahes Meerwasseraquarium für jeden zu ermöglichen, auch und vor allem für solche, die ihr Hobby ausüben wollen, ohne zunächst Experte auf dem Gebiet der Chemie oder Biologie werden zu müssen.
Die Meerwasseraquaristik soll damit einfacher und zugänglicher werden und den Ruf verlieren, im Vergleich zur Süßwasseraquaristik viel komplizierter zu sein.

Dem Inhaber von TRITON, Ehsan Dashti, der selbst erfolgreich Meerwasseraquaristik betreibt, ist es durch die Erfindung der TRITON Methode gelungen, die zuvor bestehenden Schwierigkeiten bei der Meerwasseraquaristik zu minimieren oder gänzlich auszuschließen.

Die Triton Methode und die Wasseranalyse


Triton ICP-OES Wasseranalyse & Wassertest
Triton ICP-OES Wasseranalyse | Laboranalyse der Wasserwerte
Foto © coral-garden.de

Mit TRITON kann das Meerwasser im Aquarium chemisch exakt analysiert werden. Aquarianer erhalten genaue Informationen darüber, was in ihrem Wasser enthalten ist und was getan werden muss, um es wieder ins Gleichgewicht zu bringen, falls beim Test Abweichungen vom gewünschten Zustand auftauchen. Denn selbst die perfekte Salzmischung verändert sich mit der Zeit durch die Haltung von Fischen, Pflanzen und Bakterien, die ständig mit dem Wasser interagieren und so dessen Qualität beeinflussen. Zusätzlich verschmutzt wird das Wasser durch äußere Einflüsse wie das zugegebene Futter. Wasser verdunstet, Fischkot muss abgebaut werden, Korallen wachsen und lebensnotwendige Spurenelemente gehen dabei verloren und werden verbraucht. All das kann das natürliche Gleichgewicht im Meerwasseraquarium beeinflussen. Weil man die oben beschriebenen Mechanismen nicht vollständig im Griff hat, stellt man mit der Zeit eine Anreicherung unerwünschter Stoffe und einen Mangel an erwünschten Stoffen fest. Die schnelle Lösung vor der Entwicklung von TRITON hieß in diesem Fall immer: Wasserwechsel.

Mit den Produkten von TRITON kann man sich diesen sparen und stattdessen diese Prozesse chemisch analysieren und immer genaue Angaben zur momentanen Wasserqualität erhalten. Die TRITON-Methode misst 35 Messergebnisse und zeigt bei jedem Wert anhand einer einfach zu verstehenden Ampel an, ob hier zu viel oder zu wenig bzw. die optimale Menge vorhanden ist. Falls vereinzelte Werte zu gering sind, gibt das TRITON-System die exakte Menge des jeweiligen Elements zur Nachdosierung an. Und das Beste daran ist: man muss dazu weder ein Technikexperte noch ein studierter Chemiker oder Biologe sein. Eine sichere Anwendung der TRITON Produkte ist aufgrund des einfachen Anwenderprinzips für Jedermann, auch Neulinge auf dem Gebiet der Riffaquaristik, garantiert.

An die Stelle des ständigen Wasserwechsels treten daher konsequent eine sehr umfassende Messung der Wasserwerte und die gezielte Korrektur von zu tiefen und zu hohen Werten. TRITON ermöglicht einen regelmäßigen Test mit TRITON-LAB Wasseranalyse / Wassertest, um den Aquarianer rechtzeitig auf Schwankungen und sinkende Wasserqualität hinzuweisen und ihn zu warnen, bevor der Verlust von Tieren droht oder das Salzwasser teilweise oder vollständig ersetzt werden muss. Schwermetallverunreinigungen und verunreinigte Salze werden durch die chemischen Tests von TRITON bereits im Spurenbereich entdeckt. So können auftretende Probleme rechtzeitig erkannt und behoben werden.

Der Verzicht auf den Wasserwechsel bringt viele Vorteile, denn der Austausch von Aquarienwasser stellt einen nicht kontrollierbaren Faktor dar, der die Stabilität des Systems gefährdet. Demgegenüber ersetzen die TRITON Lösungen alle wichtigen Elemente, die durch den natürlichen Kreislauf des Aquariums verloren gehen. Sie können ohne lästiges Verdünnen direkt aus der Flasche dosiert werden und umweltschonend und kostensparend wieder befüllt werden. Die genau auf die spezielle Zusammensetzung von Meerwasser abgestimmte Filterung ergänzt dieses Konzept und macht die TRITON Methode zum ganzheitlichen System. Zur Filterung wird ein Algenrefugium, Eiweißabschäumer, Aktivkohle und Phosphatabsorber vorgeschrieben.

Die dreistufige Produktkombination aus Wasseranalyse, Basispflege und ergänzender Mittel nach Bedarf macht die TRITON Methode so effektiv. Während man bei vielen anderen Formen der Meeresaquaristik verschiedene Zusätze und Tinkturen tagtäglich kompliziert dosiert und anmischt, benötigt man hier grundsätzlich nur drei Lösungen, die bereits fertig dosiert erworben und dem Wasser beigemischt werden können, die sogenannten Base Elementz. Die Methode sieht dabei vor, dass von jedem Element das gleiche Volumen dosiert wird. In den Base Elementz sind dabei insgesamt 102 Stoffe enthalten, aus denen sich das natürliche Meerwasser zusammensetzt.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist das dahinter stehende Support System, das gerade Neulingen in der Meerwasseraquaristik gute Impulse und Hilfestellungen bietet. Die große TRITON Community kann jederzeit für nähere Informationen kontaktiert werden, sodass auch bei kurzfristig auftretenden Fragen schnelle Hilfe erreichbar ist. Zufriedene Anwender bestätigen, dass TRITON telefonisch jederzeit erreichbar ist, sich wirklich Zeit nimmt und sofortige Hilfe bietet. Auf der Website von TRITON kann man sich zudem nach Anlegen eines kostenlosen Kundenkontos selbständig über den Stand seiner Wasseranalysen und der durchzuführenden Einstellarbeiten informieren und verliert so nie den Überblick. Auch das Ergebnis von durch TRITON durchgeführter Analysen des eigenen Aquarienwassers ist online abrufbar. Das TRITON Kundenkonto kann zudem auch mit mehreren Aquarien genutzt werden.

Die TRITON Methode überzeugt: sie ist einfach und kostengünstig. Dank genauer Daten kann man sich jederzeit sicher sein, in welchem Zustand sich das Meerwasser im heimischen Aquarium befindet. Man spart sich die Anschaffung anderer teurer Produkte, die nicht die gewünschte Wirkung haben. Trotz hohen technischen Aufwands sind viele Aquarianer ohne TRITON nicht mit den erzielten Resultaten zufrieden. Demgegenüber sind die Ergebnisse, die Aquarianer durch die Anwendung der TRITON Methode erhalten, gewaltig: das Korallenwachstum steigt bei gleichzeitig zunehmender Farbintensität. Die Methode ist zudem erprobt und funktioniert sicher bei allen Arten von Seewasseraquarien. Im Gegensatz zu anderen Aquaristik-Produkten werden keine chemischen Keulen, sondern natürliche und für Mensch und Tier ungefährliche Produkte eingesetzt. Die Möglichkeit individueller Dosierung für jedes Aquarium führt zu Kostenersparnis und die daran anschließende exakte Verbrauchsmessung ermöglicht es, die Ausgaben in Verbindung mit dem Aquarium genau zu kontrollieren. Die Anschaffung weiterer Spurenelemente erübrigt sich, was weitere Kosten erspart. Die Einfachheit der TRITON Methode macht auch den Aquarianer flexibler: selbst bei urlaubsbedingter Abwesenheit über einen längeren Zeitraum kann man die Pflege des Aquariums mit gutem Gewissen auch einem Nichtaquarianer übertragen und sicher gehen, dass zumindest die Wasserqualität erhalten bleibt. 

Doch wie gelingt der Einstieg und Start? Braucht man eine komplizierte Anleitung? Kurz gesagt in drei Stufen:
Auf Stufe 1 wird das Wasser im Aquarium im TRITON-Labor analysiert und eine Bestandsaufnahme gemacht. So weiß der Aquarianer direkt, welche Parameter in Ordnung sind und wo er noch Elemente zusteuern muss.

Auf Stufe 2 werden die Base Elements zugeführt, was die vollständige Versorgung des Aquariums sicherstellt. Gestartet wird mit einer Dosierung von 1 Milliliter Lösung auf 10 Liter Nettowasservolumen. Stellt sich im Laufe der dann anschließend regelmäßig durchgeführten chemischen Tests heraus, welche Stoffe sicher verbraucht werden, werden diese mit dem System stoffabhängig höher konzentriert hinzugegeben wobei durch die genaue Verbrauchsanalyse eine Überdosierung sicher vermeiden wird. Verdunstetes Wasser wird durch absolut reines Nachfüllwasser ersetzt. Der Wasserwechsel oder die Zugabe von Salz entfällt.

Ergibt die regelmäßige Wasseranalyse, dass ein Stoff im Aquarium übermäßig stark konsumiert wird, kann dieser auf Stufe 3 über TRITON separat bezogen und dem System zugeführt werden.

Alle Artikel hierzu finden Sie bei uns im Shop. Langwieriges Suchen der benötigten Elemente fällt damit weg. Praktische Sets erleichtern den fachgerechten Einkauf von allen benötigten Bestandteilen für ein erfolgreiches Anwenden der TRITON-Methode im eigenen Aquarium. Die TRITON Base Elementz Grundversorgung, die im Shop erworben werden kann, kann per Hand oder Dosierpumpe dem Wasser hinzugegeben werden. Der ebenfalls erhältliche TRITON Wassertest ist ein chemisch ausgereifter Labortest, welcher Ihnen zu jeder Zeit sehr exakte Werte des Aquariumswassers gibt. Zusätzliche Elemente wie Kalzium oder Magnesium oder andere Absorber und Zusätze können ergänzend bei uns im Shop erworben werden, wenn sich beim Wassertest ergibt, dass diese schneller verbraucht werden als andere Elemente. Alles, was für die TRITON-Methode benötigt wird, aus einer Hand erwerben - dafür steht unser Shop. Probieren Sie es aus und überzeugen Sie sich selbst: Die TRITON-Methode steht für eine Meerwasseraquaristik, die einfach funktioniert, Kosten spart und gute Ergebnisse bringt. Bringen Sie mit ihr Transparenz in Ihr Aquarium, vermeiden Sie typische Fehler und sorgen Sie für optimale Lebensbedingungen für all ihre Aquarienbewohner.

Immer wieder taucht die Frage nach den Kosten auf. Sätze wie "Ist doch sicher teurer" etc. hört man häufig. Daher hier dick und fett.

Kosten:

Gerade bei der Haltung von Steinkorallen im Riffaquarien muss immer eine Härtebildnerversorgung sichergestellt werden. Wenn man die Kosten der dieser Methode nun mit denen der klassischen Methoden, wie der Methode nach H.W. Balling oder Kalkreaktor vergleicht, und dabei die Anschaffungskosten der reinsten Salze und Spurenelemente, sowie die Kosten für Wasserwechsel, Osmoseanlage (Ersatzteile...Membrane, Filter, Mischbettharze) zugrunde legt, dann nehmen sich diese Methoden unterm Strich nichts oder kaum etwas. 

Die Wasseranalyse kostet sicher mehr als Tropf-Tests. Dies kann man aber in Sachen Genauigkeit und der Vielzahl an zu testenden Parametern nicht vergleichen. Für die meisten Paramaeter gibt es nicht einmal Tropftests. Bei falsche abgelesenen Messergebnis und den daraus falschen Gegenmaßnahmen kann es schnell zu Verlusten von Tieren kommen, was dann am Ende wieder deutlich teurer wird.

Zum Abschluß noch die Rechner zur Triton Methode bzw. zu den Base Elements und Core 7 Elements: Hier klicken

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Google Analytics erlauben: Nein | OK